Überbrückungshilfe

Herr H. ist allein erziehender Vater von zwei kleinen Kindern, vor wenigen Tagen ist die Ehefrau und Mutter der Kinder bei einem tragischen Reitunfall gestorben. Die Familie steht unter Schock. Das Einkommen des Vaters reicht nicht aus, um die Familie zu ernähren, Kindergeldzuschlag und Landeserziehungsgeld werden gewährt. Dringend benötigt wurde eine Überbrückungshilfe, bis die Anträge auf Witwen -und Waisenrente bearbeitet worden sind. Der Vater kann zurzeit nicht arbeiten gehen, er wird psychologisch betreut.

Durch eine Spende der Stiftung konnten die Wartezeiten bis zur Antragsbearbeitung überbrückt werden, sodass in dieser schwierigen Zeit zumindest die finanzielle Notlage nicht mehr im Vordergrund stand.